Themenbeet

Pflanzen im Brauchtum

 

Pflanzen bilden die Lebensgrundlage des Menschen. Sie liefern Nahrung, Baustoff, Kleidung und Heilmittel. Doch Pflanzen lassen sich nicht nur auf den reinen Nutzaspekt reduzieren. Seit urgeschichtlicher Zeit haben sie einen festen Platz in der Vorstellungswelt des Menschen.

Die grüne Umwelt erscheint in der Ursymbolik aller bedeutenden Weltreligionen. Die Pflanzenwelt als göttliche Gabe wurde in vielfacher Form verehrt und findet sich auch heute noch in religiöser Bildsprache und zahlreichen glaubensbezogenen Bräuchen wieder. Daneben ranken sich Mythen, Sagen und Legenden um das Lebewesen Pflanze. In zahlreichen Märchen und Überlieferungen nehmen Pflanzen eine Schlüsselstellung ein.

Durch Geschichten gaben Menschen ihre Erfahrungen mit Pflanzen und das Wissen um deren Verwendung an die nachfolgenden Generationen weiter. Oft erzählt uns selbst die Namensgebung einer Pflanze schon ihre Geschichte.

In einer Zeit, in der der Mensch seine Umwelt nüchtern und rational auf wissenschaftlicher Grundlage erklärt, ist uns die tiefe Wertschätzung und der mythische Bezug unserer Vorfahren zum Pflanzenreich oftmals fremd geworden. Im Themenbeet „Pflanzen im Brauchtum“ treffen wir auf einige bekannte Wildkräuter und Gartenstauden, deren Geschichten wir wieder aufspüren wollen.


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld